Ein paar Wünsche für die nächste Version

Planungen und Wünsche die Entwicklung betreffend
Antworten
jr.lightmaster
Kabelschlepper
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2011, 15:33

Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von jr.lightmaster » 30.08.2011, 20:59

Hi,

ich finde PC-Dimemr super, es gibt lediglich nur ein paar Sachen die mir fehlen.
-Einmal der Midi Backtrack, ich arbeite mit dem Behringer Bcf 2000 und da sind die Bewegungen ziemlich abgehackt.
-Könnte man auch so machen das Pc-Dimmer alle 10 Sec die aktuellen Midi Signale schickt? Wenn man beim Bcf die Ebene wechselt und dann wieder zurück leuchten die tasten nicht mehr aber der Effekt ist trotzdem noch aktiv.
-Und ein und ein Fadetime effect.
-Das wichtigste für mich das man jeden Kanal auf Manuell und Automatik einschalten kann, wenn ein Effekt aktiv ist, der z.B. von Kanal 1-6 geht und man bewegt den Kanal 2, das er auf Manuell umschaltet und dann vom Effect ignoriert wird.
Wenn das noch machtbar wäre, wäre das der HAMMER!!!

Marxon

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von Marxon » 30.08.2011, 22:56

Servus Jr!
jr.lightmaster hat geschrieben:-Das wichtigste für mich das man jeden Kanal auf Manuell und Automatik einschalten kann, wenn ein Effekt aktiv ist, der z.B. von Kanal 1-6 geht und man bewegt den Kanal 2, das er auf Manuell umschaltet und dann vom Effect ignoriert wird.
Wenn das noch machtbar wäre, wäre das der HAMMER!!!
Du meinst doch bestimmt sowas wie eine Prioritätenverwaltung, oder?
Klingt eigentlich nicht schlecht! Ich grübel gerade nur, wie sich das in PCD am Besten umsetzten liese :gruebel2:
Also wo und wie wird zwischen Automatik/Manuell umgeschaltet? Für kurze Eingriffe in einem Effekt mittels Betätigung eines PCD Buttons/Faders, durchgeführt mit der Maus oder Tastatur, könnte man das evtl im Hintergrund über das "gedrückthalten" der Tasten realisieren. Aber was ist dann wenn man während des Effekts einen entsprechenden Kanal über Midi-Fader ändert? Woher will PCD dann wissen wann der Eingriff beginnt/endet? (von Motorfadern mit Touchsensor mal abgesehen ;) )
Mal schauen was Meister Christian dazu meint...

Mfg
Marxon

jr.lightmaster
Kabelschlepper
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2011, 15:33

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von jr.lightmaster » 31.08.2011, 00:30

So bald man ein Fader mit der Maus oder MIdi bewegt soll er automatisch in den Manuell Modus schalten aber nur der Kanal.
Im Faderpanel wären die nicht schlecht, wenn es ein Button über jedem Kanal gibt mit dem man zwischen Manuell und Auto. umschalten kann und am besten noch ein master

Marxon

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von Marxon » 31.08.2011, 10:01

Morgen,
jr.lightmaster hat geschrieben:So bald man ein Fader mit der Maus oder MIdi bewegt soll er automatisch in den Manuell Modus schalten aber nur der Kanal.

Das ist schon klar, ich überlegte nur wie ein automatisches zurückschalten in den "Automatik-Modus" zu realisieren wäre.
Was sich aber bei noch genauerer Überlegung als eigentlich gar nicht nötig erwies.
Ein zusätzlicher globaler Schalter, genau wie du meintest, ist hierfür ja auch schon ausreichend.
jr.lightmaster hat geschrieben:-Und ein und ein Fadetime effect.
Klingt auch interessant. Erklär mal bitte etwas genauer was und wie du dir das vorstellst.

Schönen Tag noch!
Marxon

Ingo
< PC_DIMMER >
Beiträge: 533
Registriert: 19.03.2009, 17:49
Wohnort: Bad Hersfeld bzw. Stuttgart

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von Ingo » 06.09.2011, 12:13

jr.lightmaster hat geschrieben:Das wichtigste für mich das man jeden Kanal auf Manuell und Automatik einschalten kann, wenn ein Effekt aktiv ist, der z.B. von Kanal 1-6 geht und man bewegt den Kanal 2, das er auf Manuell umschaltet und dann vom Effect ignoriert wird.
Also ich hatte letztes Mal ein eigenes Zusatzprogramm mitdem ich "Override-Regler" hatte. Die hab ich einfach auf das BCF2000 gelegt. Funktion: Fader in der Mitte: Originalwert (z.B. von Effekten usw.); Fader oben: 100%; Fader unten: 0%. Plus alle Werte dazwischen. Somit kann man immer Lampen heller oder dunkler machen und das zurückschalten auf "Automatik" ist sozusagen überflüssig.

Viele Grüße,
Ingo

jr.lightmaster
Kabelschlepper
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2011, 15:33

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von jr.lightmaster » 09.10.2011, 17:09

hi,

mit dem Fafetime-Fader meine ich das man z.B. zwischen Farbwechseln weiche Übergänge erzeugen kann und die Stufenlos regeln kann. Am besten wäre es wenn es mehrere Fadetime Fader hat den man bestimmte Geräte wie Par´s oder Flutern zuordnen kann.

Gadget

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von Gadget » 30.11.2011, 22:12

Grüßn Christian,

erstmal n fettes Lob, der PCD ist der Hammer! Ich hab letzten Samstag ne Show damit gefahren und es hat alles genauso hingehauen, wie es sollte!

Dazu hatte ich neben meinem Rechner und nem ENTTEC Pro USB ein Novation Lauchpad (eignet sich hervorragend dafür, kann ich nur empfehlen!) am Start. Als nächstes werde ich noch mein Android-Tablet mit MIDI-Controller-App einbinden, um auch "on the run" meine Effekte und Chaser abfeuern zu können.

Und für genau dieses Setup ich hätt da n paar Ideen (man könnte auch sagen: Bitten), die die Arbeit damit noch etwas leichter machen würden *grins*:

- Wär's möglich, die Funktionen "Kanalweiterschalten" per MIDI-Taste und "Highlight" einzubauen? Das würde das Einleuchten von PAR-Kannen deutlich erleichtern, auch vom Tablet aus.

- Auch fein wäre eine Erweiterung der "Command Line" durch Befehle wie "Kanäle 2 bis 5 und 7, 9, 10 sowie 13 bis 20 ohne 15 und 17 auf Wert 98% schalten". Das würde zwar bedeuten, dass die bisherigen Befehle - vllt - abgeändert werden müssten, aber es wäre enorm hilfreich (ok zugegeben, ich bin etwas grandMA-geschädigt :)

- Wie wär's mit einer "Select"-Funktion, die einen Channel tatsächlich anwählt, sodass man ihn bspw. mit nem Hardware-Fader ansteuern kann, ohne ihn gleich zuweisen zu müssen.

Wenn mir noch was einfällt, werd ich das hier nachtragen (darf ich doch, gell ;))

Schönen Abend

Gadget

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von admin » 01.12.2011, 08:14

Hi Gadget,


besten Dank für den netten Post. Einiges von Deinen Vorschlägen ist bereits jetzt schon nutzbar. Anderes füge ich mal in den Bugtracker ein, sodass das beim nächsten Release mit berücksichtigt werden kann...
Wär's möglich, die Funktionen "Kanalweiterschalten" per MIDI-Taste und "Highlight" einzubauen? Das würde das Einleuchten von PAR-Kannen deutlich erleichtern, auch vom Tablet aus
Du möchtest also die einzelnen Kanäle durchschalten und dann mit z.B. dem gleichen Fader nacheinander die Lampen hoch- und runterziehen - hab ich das richtig verstanden? Das geht im PC_DIMMER viel einfacher. Gehe in die Bühnenansicht und aktiviere in der rechten Leiste die Option "Gerät bei Maus-Over hell". Dann wird das Gerät unter dem Mauszeiger (egal ob RGB-Par, Scanner, MovingHead oder normale Glühlampe) entsprechend eingeblendet. Liegt der Mauszeiger wieder außerhalb des Symbols, wird der alte Wert wieder eingestellt. Eine SEHR nützliche und sehr einfache Funktion.
Auch fein wäre eine Erweiterung der "Command Line" durch Befehle wie "Kanäle 2 bis 5 und 7, 9, 10 sowie 13 bis 20 ohne 15 und 17 auf Wert 98% schalten". Das würde zwar bedeuten, dass die bisherigen Befehle - vllt - abgeändert werden müssten, aber es wäre enorm hilfreich (ok zugegeben, ich bin etwas grandMA-geschädigt :)
Eine Erweiterung der Command-Line hatte ich jetzt eigentlich nicht vorgesehen, da das doch recht aufwändig wird. Ich trage es dennoch mal in die ToDo-Liste ein. Eine Eingabe Deines Beispiels könnte dann so aussehen:

Code: Alles auswählen

// Kanäle 2 bis 5 und 7, 9, 10 sowie 13 bis 20 ohne 15 und 17 auf Wert 98%
2..5+7+9+10+13..20-15-17*98/
Wie wär's mit einer "Select"-Funktion, die einen Channel tatsächlich anwählt, sodass man ihn bspw. mit nem Hardware-Fader ansteuern kann, ohne ihn gleich zuweisen zu müssen.
Das ist bereits implementiert. Der PC_DIMMER unterscheidet zwischen zwei Geräteselektionen. In der Bühnenansicht kann man mit der Maus exakt wie im Windows-Explorer mehrere Elemente per Mausrahmen (mit und ohne gedrückter STRG-Taste) auswählen. Damit kann man dann Geräte verschieben oder auf andere Bühnenansicht-Ebenen verschieben.

Weiterhin kann man bei gedrückter SHIFT-Taste die Geräte "wirklich" selektieren, sodass auch Kanaländerungen auf diesen Geräten ausgeführt werden. Diese Auswahl wird aber auch dann aktiviert, wenn man z.B. in der Sidebar rechts eine Gruppe auswählt. Nun kann man in den MIDI- oder DataIn-Einstellungen in der Option "Geräte/Gruppen" die Option "Aktuell selektierte Geräte auf Eingangswert" auswählen. Dann werden nur die Geräte mit neuen Werten versorgt, die auf eben beschriebene Art und Weise ausgewählt worden sind.
Zudem kann man in den MIDI-Optionen die Funktion "Helligkeitswerte von selektierten Geräten an MIDI-Geräte (z.B. Motorfaderpulte) senden" verwenden, um eine bestimmte Anzahl an Geräten direkt auf die Hardware zu senden. Ändert man die Geräteselektion, ändert sich auch automatisch die Konfiguration des Pultes. Eine sehr geniale Funktion, da die Motorfader sich entsprechend auf den aktuellen Wert einstellen.



viele Grüße,
Christian

Gadget

Re: Ein paar Wünsche für die nächste Version

Beitrag von Gadget » 06.12.2011, 03:23

Grüßn Christian,

ja, über diese Funktion bin ich bereits gestolpert, aber das ist nicht ganz das, was ich meine:
Wie schon geschrieben, werde ich demnächst meinen GalaxyTab einbinden, der mir mittels einer App und WLAN MIDI-Daten auf den Rechner schickt (was hervorragend funktioniert, nebenbei bemerkt). Der Sinn hinter meinem Post war es nun, die folgende Funktion zu Weihnachten zu bekommen ;))

Ich würde gerne zwecks Einleuchten mit meinem Tab auf ner Leiter/Case/wasauchimmer rumhampeln können und von dort aus (!) die Kanäle immer um eins rauf- oder runterwechseln, um sie dann zu highlighten - und das, ohne jedes Mal zum Rechner zurückrennen oder da einen Assi stehen haben zu müssen.
In dem Sinne bräuchts auch keinen extra Fader (welcher hier nur hinderlich respektive zu umständlich wäre), sondern "einfach" nur die beiden MIDI-Funktionen "Kanal +/-" und "Highlight".

Btw, geht das Kanäle-selektieren auch mit der Eingabe von Zahlenwerten ("[Kanäle] 1 THRU 17")? Das wär nämlich in etwa das, worauf ich hinaus wollte. Ich bin, ehrlich gesagt, kein großer Maus-Freund, was das betrifft, da bin ich auf dem Zehnerblock deutlich schneller. Doch ehrlich gesagt, habe ich die dem PC-D zugrundeliegende Terminologie auch noch nicht so ganz umrissen...
Edit: Letztendlich meine ich so etwas wie einen "SELECT"-Button bei einem digitalen Audiopult oder einer Sequenzer-Software. Dieser stellt quasi einen bestimmten Kanal in den Mittelpunkt des Interesses, sodass hier dann Einstellungen wie EQ, Dynamics oder Routing vorgenommen werden können (ohne für jeden Kanal einen eigenen Satz Bedienelemente vorhalten zu müssen). Der unschlagbare Vorteil einer solchen Funktion ist, dass man quasi mit nur einem Satz Bedienelemente (ich sach jetz mal, einem Hardware-Singlefader mit n paar Knöppen dran) jede Menge Sachen mit genau diesem einen Kanal anstellen könnte - von separaten Preheat-Werten über highlighten und separaten Fade-Einstellungen bis hin zum "Einleuchten" eines Movingheads mithilfe von zwei Endlos-Encodern (etwa für eine Bewegungsabfolge), ohne sich durch irgendwelche Menüs klicken zu müssen - oder auch einfach nur Lichtstimmungen erzeugen, ohne dass es gleich ein ganzes Faderboard braucht...

Oh, und da fällt mir noch was ein: Richtig, richtig gut wäre die Möglichkeit, auch mehrkanalige Geräte (bspw. Movingheads) mit einer Zahl ansteuern zu können - über den Ziffernblock, wie weiter oben angesprochen und ohne gleich eine Gerätegruppe bilden zu müssen (sofern das nicht schon geht - das konnte ich bisher leider noch nicht ausprobieren). Und noch, noch viel guter wäre es, wenn die im letzten Absatz genannten Funktionen hierfür auch funzen würden!!!!

Und noch eine spontane Idee: Was hältst Du von dem Vorschlag, eine Art Endlos-Encoder-Fensterchen zu basteln, das immer die Werte annimmt (Farbe, Pan, Tilt, Dimmer,...), die gerade angewählt sind?

Auf jeden Fall mal Danke für Dein offenes Ohr/Auge und Dein Engagement ;)

Der Gruß

Gadget

Antworten