PC-Dimmer auf Micro PC

Fragen zur Verwendung des PC_DIMMER
Benutzeravatar
LightStar
Licht-Azubi
Beiträge: 71
Registriert: 13.01.2016, 09:19
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: PC-Dimmer auf Micro PC

Beitrag von LightStar » 23.02.2016, 21:02

Ich muß mich mal mit der Program zuweisung an Kerne befassen !?
Vieleicht kann man noch was steigern, wenn der PCD einen Kern für sich alleine hat
Dann alles andere auf die übrigen drei verteilen !?
Aufwendigere Tests habe ich noch vor mir ! Bisher hat er keine Sounds ausgegeben !

Doch bisher läuft er ohne ruckeln ! allerdings macht er auch nur ein par Dimmerkanäle !

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Flatlinersholger
Lichtmeister
Beiträge: 108
Registriert: 24.11.2015, 21:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: PC-Dimmer auf Micro PC

Beitrag von Flatlinersholger » 23.02.2016, 23:56

Hallo,

Super, ich werde interessiert auf Deinen Bericht warten! Mich würde auch interessieren, was ich alles an Windows-Ballast rausschmeißen kann, um das System zu entlasten und exclusiv für den PC Dimmer zur Verfügung zu stellen.
Bin leider aus zeitlichen Gründen auch noch nicht weiter gekommen, aber sobald ich das befriedigend zum Laufen bekomme, werde ich hier ebenfalls berichten.

Grüße,
Holger

Edit: 24.02.2016 09:00 Uhr
Habe meinen Pipo nochmal auf Werkseinstellungen zurückgestellt, da er beim ersten Einsatz im Proberraum kein WLAN hatte, um korrekt die neuesten Windows-Updates zu bekommen. Dass er abgebrochene und unvollständige Updates registriert hatte, habe ich gerade erst gesehen,.
Soeben habe ich ihn deswegen erstmal in's Netzwerk gehängt und nun zieht er gerade das aktuelle Windows 10 in neuester Version aus dem Internet.
Das dauert erstmal, mal sehen, wie's danach dann funktioniert

Benutzeravatar
LightStar
Licht-Azubi
Beiträge: 71
Registriert: 13.01.2016, 09:19
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: PC-Dimmer auf Micro PC

Beitrag von LightStar » 25.02.2016, 21:00

. . . Übrigens ! Man sollte dem PC-Dimmer im Taskmanager höchste Priorität zuweisen und den Begleitprogrammen (Midi u.a.) sehr hohe Priorität geben.
Das hilft auch gute Leistungen zu erhalten !
Außerdem sollte während der "Arbeit" (solange er ohne onlinezugang ist) das Virenprog deaktiviert Ausgeschaltet werden werden !

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Flatlinersholger
Lichtmeister
Beiträge: 108
Registriert: 24.11.2015, 21:53
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Re: PC-Dimmer auf Micro PC

Beitrag von Flatlinersholger » 26.02.2016, 22:25

Hallo,

ich habe heute nochmal mein Projekt als Trockenübung laufen lassen und beschlossen, dass der Pipo X9 zurückgeschickt wird. Die dazu gekaufte Bluetooth Tastatur natürlich ebenfalls.
Alles was mit Audioeffektplayer zu tun hat, läuft hier einfach nicht rund, teilweise werden Effekte übersprungen und die Wellenform wird manchmal gar nicht erst dargestellt! Die Ladezeit ist auch ziemlich lang - das ist mir alles deutlich zu unsicher!

Habe mir jetzt statt dessen ein gebrauchtes 15" Notebook Fujitsu mit Intel i5 2,5/3,2GHz Dualcore Prozessor bestellt. Das wird von 4 auf 8 Gb RAM aufgerüstet und sollte dann wohl für diesen Zweck ausreichen. Ich muss da "gerade mal" 60€ drauflegen, wenn ich den neuen Pipo X9 und die Bluetooth-Tastatur zusammenrechne.

Dafür habe ich dann ein zuverlässiges Gerät in einem einzigen Gehäuse, Danke Ralf, für den Tip mit dem gebrauchten Notebook, ein paar Beiträge zuvor!

So, bin trotzdem gespannt, ob jemand mit dem Pipo in Zusammenhang mit PCD glücklich wird.

Bis die Tage,

Holger

Benutzeravatar
LightStar
Licht-Azubi
Beiträge: 71
Registriert: 13.01.2016, 09:19
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: PC-Dimmer auf Micro PC

Beitrag von LightStar » 27.02.2016, 17:08

Wenn du ein Producktiv System erstellen möchtest !? ist die erste Wahl wirklich ein Standart PC oder Laptop/Notebook !
Kein Mini-PC oder irgendwas kurioses ! Darf nicht empfindlich sein !!

Meine Wichtigen Prof. Systeme sind Identische hochwertige Standart komponenten im 1 HE Industrie PC-Gehäuse.
habe in 12 Jahre Aktive Mobile Lichtshowzeit nur einmal ein Gleiches Zweitgerät einsetzen/austauschen müßen !
...und das war noch vor der zeit (12 J. 1HE) im normalen PC-Desktop gehäuse... die CPU war aus dem Sockel geraten ! ?? warum auch Immer !
Das war dann auch der Grund zum Umbau in 1HE Gehäuse.

Den PIPO habe ich weil ich Experimente mache um einen Mini PC als "Bordcomputer" in Modellbauprojekten auszutesten !
Deswegen möchte ich auch mit PC-Dimmer DMXC3 (und Freestyler) umgehen können.
Sind zwar alle drei völlig Überdimensioniert für den Modellbau, aber ?? irgendwann muß ja irgendwer ja mal damit anfangen so ein Tool dem Modellbauer vorzustellen . . .

Gruß Ralf

Antworten