Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Suche

German Danish Dutch English French Greek Italian Portuguese Russian Spanish

 

DMXS - DMX512 Streamingformat

Format-Version: v0.3beta vom 25.01.2011

 

Um DMX-Daten direkt ohne eine aufwändige Software abrufen zu können, ist ein neues Stream-Format in Planung: DMXS. Das DMX512-Streamingformat soll ähnlich der MP3-Datei in der Lage sein, DMX-Daten komfortabel in einen Datenstrom zu packen und z.B. mit einem DMXS-Player einfach abspielbar sein. Man kann z.B. parallel eine Audiodatei laden und somit mit einem schlanken Player eine Lichtshow abfahren, ohne eine komplexe Lichtsoftware zu verwenden, da der DMX-Datenstrom zuvor mit so einer Software oder einem externen Lichtpult bereits erzeugt wurde.

 

Die grobe Datenstruktur sieht einen 32-Bit Header, eine optionale 16-Bit-CRC-Fehlerkorrektur, einen 64-Bit-Timecode und ein Datenpaket aus den DMX512-Daten selbst vor. Dabei werden der Header, der Timecode und die optionalen CRC-Daten jedes mal vor die DMX-Daten vorangestellt, sodass man jederzeit auch ohne den Dateianfang zu haben in der Datei herumscrollen kann (ähnlich der MP3).

 

dmxs_overview

 

 

DMXS-Header im Einzelnen:

 

Position Aufgabe / Beschreibung Länge in Bit
A Frame-Sync (alle Bits auf 1) 11
B

Framerate
0=50Hz/20ms
1=10Hz/100ms
2=5Hz/200ms
3=bad

2
C Frame-Typ
0=Variable Kanalanzahl (nur Kanalwertänderungen)
1=Konstante Kanalanzahl (komplettes Universe)
1
D Protection
0=Aus
1=16-Bit CRC-Checksumme nach Header
1
E Timecode
0=Aus
1=Ein
1
F Kanalanzahl im DMX512-Paket 16

 

nachfolgende Daten gehören nicht mehr direkt zum Header:

(G) CRC-Daten, sofern CRC-Bit gesetzt 16
(H) Timecode-Daten, sofern Timecode-Bit gesetzt 64

 

 

Da das DMXS-Format eine variable Kanalzahl unterstützt, werden in diesem Modus dementsprechend lediglich die Kanalwertänderungen abgespeichert. Ändert sich also z.B. kein Kanalwert, werden auch keine Daten außer dem DMXS-Header gespeichert. Somit könnte man ohne den Stream-Anfang nichts mehr mit dem DMXS-Datenstrom anfangen. Aus diesem Grund werden in regelmäßigen Abstände sogenannte Key-Frames (Frametyp=1) eingefügt, die das gesamte Universe beinhalten. Dieses Prinzip findet in ähnlichem Maße bei der MPEG2-Komprimierung Anwendung und erlaubt eine sichere und zugleich ressourcensparende Speichermethode für einen Datenstrom. Dies erlaubt sogar das einfache Trennen und Zusammenfügen von DMXS-Dateien, wie bei einer Audiodatei.

Das Keyframe-Intervall wird beim Encodieren des Streams verstellbar sein, sodass man auch hier Optimierungen entsprechend der DMX-Daten vornehmen kann (z.B. bei extrem langsamen Fades entsprechend ein weites Keyframe-Intervall). In der Regel sollte ein Keyframe-Intervall alle 25 Frames ausreichen. Dies entspricht einer Zeit von 0,5s zwischen zwei Keyframes.

 

 

ID-Tag am Anfang des Datenstroms:

 

Position Aufgabe / Beschreibung Länge in Byte
A ID-Tag identifikation (Muss "TAG" beinhalten, sofern vorhanden) 3
B Titel 30
C Projektname 30
D Beschreibung 30
E Jahr 4
F Kommentar 30
G Zukünftige Verwendung 1

 

 

Die grafische Darstellung des DMXS-Headers sieht wie folgt aus:

 

dmxs

 

Informationen über Datenmenge und Speicherbedarf:

Abschätzung der Datenrate/s als PDF

 

Entwicklungsplanung in Bezug auf DMXS:

Das DMXS-Format ist mittlerweile soweit entwickelt, dass ein stabiler Encoder und Decoder programmiert wurde. Es wird nun ein Programmierer gesucht, der die vorhandene Arbeit aufnimmt und ein Plugin für den PC_DIMMER Programmiert, welches umfangreiche Schnittfunktionen und evtl. sogar Abspielfunktionen übernimmt. Ein Programmteil zum Aufzeichnen von DMX-Streams wäre schnell eingebaut.

JSN Teki template designed by JoomlaShine.com