PC_DIMMER und Lazarus?

Selbsterstellte Gerätedefinitionen von PC_DIMMER Nutzern
Antworten
Thilo Schneider

PC_DIMMER und Lazarus?

Beitrag von Thilo Schneider » 03.10.2010, 15:04

Hi,

erst einmal Dankeschön für dieses schöne Stück Software.

Ich frage mich gerade, wie aufwendig es wäre, PC_Dimmer nach Lazarus und Free Pascal zu portieren. Hätte den wesentlichen Vorteil, dass man plattformübergreifend arbeiten könnte.

Bevor ich mir den Code genauer anschaue, erst einmal die prinzipielle Frage, wie ihr den Arbeitsaufwand einschätzt... (Portieren geht ja irgendwie immer, manchmal ist jedoch neu schreiben vermutlich schneller - und das scheint mir zu viel Arbeit)

Ich habe hier im Forum die Aussage gefunden, es würden zu viele Windows-spezifische Funktionen verwendet. Welche sind denn hierfür besonders kritisch?

Ich habe mir den Sourcecode erst mal wirklich nur 5 Minuten lang angeschaut. Für die Kommunikation mit USB und damit den meisten Interfaces scheint mir auf den ersten Blick libusb in Verwendung zu sein (zumindest finde ich die libusb im Source-Verzeichnis). Diese ist plattformübergreifend auch für FPC zu haben. Gerätetreiber wären jetzt so spontan das, wo ich am meisten Bedenken hätte - libusb entschärft das Problem.

Wo hängt die Software denn noch an Microsoft?

In der Hoffnung, einen nicht zu sehr verworrenen Beitrag erstellt zu haben.

Gruß,
Thilo Schneider

P.S.: Und gleich die erste große Dummheit - das kommt davon, wenn man mehrere Beiträge gleichzeitig schreiben will... Vielleicht mag mich ja jemand in das richtige Forum verschieben... :wall:

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: PC_DIMMER und Lazarus?

Beitrag von admin » 04.10.2010, 07:17

Hi Thilo,


generell wird die Hardwareausgabe ja in den einzelnen DLLs (den Ausgabeplugins) durchgeführt. Somit hat man ja hier eine gewisse Modularisierung und könnte sich diese Teile einzeln vornehmen. Viele Plugins verwenden allerdings 3rd-Party DLLs, die von den einzelnen Herstellern zur Verfügung gestellt werden. Meist wird aber der FTDI-Treiber darüber angesprochen, sodass man die meisten Plugins nachbauen kann (mit entsprechendem Aufwand).

Das Hauptprogramm besteht eigentlich nur aus einer großen Timer-Funktion, die die Dimmfunktionen und Kanalverwaltungen übernimmt. Die könnte man sehr schnell portieren. Am Aufwändigsten dürfte wohl die GUI werden, da hier viel Arbeit drinsteckt. Auch die Datenverwaltung (z.B. Szeneneingaben, etc.) dürfte einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ich selbst habe dafür leider keine Zeit. Ich könnte höchsten Detailsfragen zum Programmcode beantworten. Die eigentliche Portierung müsste jemand anderes machen.


viele Grüße,
Christian

pastoremj
Kabelschlepper
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2011, 19:39

Re: PC_DIMMER und Lazarus?

Beitrag von pastoremj » 11.02.2011, 10:49

Oh yes - do it.
Ich würde doch zu gerne mein Licht über mein Linux steuern.
l.G.
Martin

P.S.: Leider kann ich aber auch so wirklich gar nix zur Portierung beitragen, außer es dann hinterher zu benutzen :oops:

pastoremj
Kabelschlepper
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2011, 19:39

Re: PC_DIMMER und Lazarus?

Beitrag von pastoremj » 26.06.2014, 11:02

Ist eigentlich jetzt schon was in Arbeit?
lG
Martin

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: PC_DIMMER und Lazarus?

Beitrag von admin » 26.06.2014, 14:56

Hi,

von meiner Seite aus nicht. Man kann sich ja bei eBay günstig eine WindowsXP Lizenz kaufen um damit sein Licht zu machen. Es muss nicht zwingend ein Linux sein ;-)

viele Grüße,
Christian

pastoremj
Kabelschlepper
Beiträge: 11
Registriert: 05.02.2011, 19:39

Re: PC_DIMMER und Lazarus?

Beitrag von pastoremj » 26.06.2014, 19:15

Ne - muss natürlich nicht. Aber auf meinem PC und auf meinem Laptop laufen eben Linux-Distris seit einiger Zeit so schön stabil und unbeschwert, dass es eine wahre Freude ist. Dann werde ich wohl eine Virtualbox aufspielen und unter Linux fürs Licht ein Windows betreiben (eine gültige Lizenz habe ich nämlich noch...).
lG
Martin

Antworten