Beta-Test v5.0.0

Planungen und Wünsche die Entwicklung betreffend
Ingo
< PC_DIMMER >
Beiträge: 533
Registriert: 19.03.2009, 17:49
Wohnort: Bad Hersfeld bzw. Stuttgart

Neuer Fehler

Beitrag von Ingo » 21.12.2009, 20:50

Ich hab da jetzt beim aktivieren des JMS USB2DMX Plugins einen Fehlerbericht, den ich mit einem Klick auf den Button "in die Zwischenablage" sichern wollte, er ist aber nicht da, wo ich in vermutet hatte (in der Zwischenablage). Somit kann ich ihn dir nur bröselig mitteilen.
Fehlermeldung: irgendeine Zugriffsverletzung beim Lesen einer Adresse gefüllt mit 0en.
Verursacher: Timer
Wann: beim Aktivieren des JMS USB2DMX Plugins
Möglicher Zusammenhang: ?Beattool?

Viele Grüße und einen schönen Abend,
Ingo

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von admin » 21.12.2009, 21:58

Hi Ingo,
Möglicher Zusammenhang: ?Beattool?
Das Beattool und die Plugins sind eigentlich nur indirekt über die Messages verbunden. Bei mir kommt da keine Zugriffsverletzung. Es ist aber denkbar, dass die Fehler beim Starten neulich auch von dem gleichen Problem herkommen. Kannst du im Beattool alle Optionen verwenden, ohne dass es zu einem Absturz kommt? Ich habe seit Version 4.6 lediglich die Funktion "Temposlider", "Soundkarte" und "FFT" geändert.

bis dann,
Christian

Ingo
< PC_DIMMER >
Beiträge: 533
Registriert: 19.03.2009, 17:49
Wohnort: Bad Hersfeld bzw. Stuttgart

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Ingo » 21.12.2009, 22:22

Ich kann alle verwenden. Ich könnte mir aber im entferntesten Sinne vorstellen, dass die FFT-Erkennung diese(n) Absturz/Abstürze verursacht. Was ist, wenn die nicht ihre volle Computerleistung bekommt, z.B. dass der Timer früher wiederholt als er zum abarbeiten braucht? Aber das ist wie gesagt nur eine ferne Vermutung.

Viele Grüße, Ingo

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von admin » 21.12.2009, 23:18

Was ist, wenn die nicht ihre volle Computerleistung bekommt, z.B. dass der Timer früher wiederholt als er zum abarbeiten braucht?
Dann müsste der Computer auf 100% CPU Auslastung laufen. Das tut er hoffentlich nicht, da bei meinem Computer die CPU-Last bei geöffnetem Faderpanel und kleiner Ansicht und geöffneter FFT-Beaterkennung zwischen 0 und 1% schwankt.


ciao,
Christian

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Stephan Cordes » 22.12.2009, 12:10

Bei mir ist die CPU-Last meistens über 30 %, was aber auch an diversen Diensten im Hintergrund liegen kann. 100 % Spitzen kommen oft vor.

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von admin » 22.12.2009, 12:19

Interessant. Habe es gestern auch auf einem Nicht-Intel-Computer getestet (ich habe nur Intel-CPUs hier) und da schwankt die Auslastung auf einem 1600x1200 Fenster der Bühnenansicht auch nur zwischen 10 und 20%.

Was beim PC_DIMMER derzeit CPU-Last braucht sind die Fenster, die zyklisch neu gezeichnet werden müssen, da ich hier keine DirectX-Funktionen verwende. Ich muss also nochmal in Ruhe analysieren, warum das auf manchen Computern flott geht und bei manchen anderen nicht. Ich mache nochmal meine alten Pentium III Rechner klar und teste es dort.

Gestern Abend wollte ich das neue Setup hochladen, aber die Bandbreite meines Inet-Anschlusses war sehr eingeschränkt. Ich versuchs gleich noch einmal.

bis dann,
Christian

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Stephan Cordes » 22.12.2009, 13:31

Wieso können denn eigentlich beim Crossfader nur Geräteszenen berücksichtigt werden?
Eigentlich sollte es doch egal sein, wie die Szenen entstanden sind. Das Ergebnis ist doch immer Kanal x = y %. Oder doch nicht?

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von admin » 22.12.2009, 13:43

OK, die einfachen Szenen hatte ich noch eingebaut. Das ging noch - aber bei Audioszenen und anderen Szenentypen müsste ich zu viel ändern, um das über den Crossfader laufen zu lassen.

ich versuch jetzt noch einmal nen Upload :)

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Stephan Cordes » 22.12.2009, 14:02

Stimmt, Audioszenen sind mit dem Crossfader schlecht zu realisieren. Da könnte man höchstens das Verschieben als "GO" werten und den Level als Volumen.
Oder man muss bei Audioszenen und Kombinationsszenen dann doch mit manuellem Go arbeiten, unterbricht dafür aber den Workflow.

Ist so ein "Verschieben = GO" einfach einzubauen für alle nicht erfassten Szenentypen?

Ingo
< PC_DIMMER >
Beiträge: 533
Registriert: 19.03.2009, 17:49
Wohnort: Bad Hersfeld bzw. Stuttgart

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Ingo » 22.12.2009, 14:15

admin hat geschrieben:CPU-Last
schwankt mit Browser, ProcessExplorer und wenigen Diensten zwischen 30 und 60%, die Fenster (Effektsequencer, Audioeffektplayer, Beattool) sind sogar im Hintergrund! :shock: :!:
admin hat geschrieben:die Fenster, die zyklisch neu gezeichnet werden müssen
ähmm... zyklisch? Heißt das, da läuft ein Timer, der die immer neuzeichnet? Vielleicht verlagerst du das an andere Stellen, sodass das nur passiert, wenn es sein muss? Mir schwebt da das OnPaint-Ereignis vor...
Aus der Delphi-Hilfe:
Mit OnPaint können Sie bestimmte Verarbeitungen durchführen, wenn die Anzeige des Formulars aktualisiert wird. Alle speziellen Zeichenoperationen mit dem Formular sollten hier ausgeführt werden. OnPaint wird ausgelöst, bevor die Steuerelemente des Formulars angezeigt werden.

Welche Teile der Zeichenfläche des Formulars neu gezeichnet werden müssen, können Sie mit der Eigenschaft ClipRect der Zeichenfläche ermitteln.
Ich denke, damit könntest du, falls meine Vermutung stimmt, ne Menge Last sparen (evt. in Verbindung mit ClipRect).

Viele Grüße, Ingo

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von admin » 22.12.2009, 14:30

ähmm... zyklisch? Heißt das, da läuft ein Timer, der die immer neuzeichnet? Vielleicht verlagerst du das an andere Stellen, sodass das nur passiert, wenn es sein muss? Mir schwebt da das OnPaint-Ereignis vor...
Das ist natürlich auch wieder war. Problem dabei: ich muss bei Änderungen natürlich neu zeichnen. Es wird aber auch nicht bei jedem Timer-Event alles neu gezeichnet, sondern schon geschaut, was verändert wurde. Aber eventuell kann ich das mit OnPaint kombinieren.

So, ich muss jetzt ne Kirche einleuchten.

bis später,
Christian

Ingo
< PC_DIMMER >
Beiträge: 533
Registriert: 19.03.2009, 17:49
Wohnort: Bad Hersfeld bzw. Stuttgart

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Ingo » 22.12.2009, 16:08

Ja viel Spaß beim einleuchten :) .
Klar, bei Änderungen muss neugezeichnet werden.
admin hat geschrieben:Es wird aber auch nicht bei jedem Timer-Event alles neu gezeichnet, sondern schon geschaut, was verändert wurde.
Okay, ich dachte, es wäre bei jedem. Aber du zeichnest dann die gesamte Zeichenfläche neu, oder? Das macht nämlich auch viel aus, wie viel du neuzeichnest. Aber dann dürfte bei keinen Effekten, ... auch keine große CPU-Belastung anstehen, oder? Wieviele Timer laufen überhaupt? Immer? Auch wenn sie nicht in Benutzung sind?

Viele Fragen und Grüße,
Ingo

P.S.: Die Forumszeiten sind noch um eine Stunde verschoben.

umpfel

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von umpfel » 06.01.2010, 00:47

Abend,
erstmal, vielen Dank für das super Programm :)


RC4045

Lauflichtassistent
wenn ich beim Lauflichtassisten ein eigenes Musster erstelle, dann wird dieses nicht übernommen. Speichern/öffnen funktioniert auch nicht so richtig.

Beat:
FFT:
"<- BPM übernehmen", da passiert nichts und Links ist der Slider um die Geschwindigkeit? einzustellen ?!
Wäre auch nicht schlecht wenn man die Lautstärke irgndwie "normalisieren" könnte.
Ich weiss nicht obs was bringt, aber vielleicht ist eine zusätzlich aktivierbare Mittelwertbildung + "Mehrheitserkennung" nicht schlecht (also wenn 10mal 120bpm und 2mal 40bpm erkannt wurde, dann werden die 120 genommen :) )

Gruß

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1812
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von admin » 06.01.2010, 07:50

Hallo umfel,
Lauflichtassistent
wenn ich beim Lauflichtassisten ein eigenes Musster erstelle, dann wird dieses nicht übernommen. Speichern/öffnen funktioniert auch nicht so richtig.
Das kann ich bislang nicht bestätigen. Ich habe gestern den Assistenten verwendet und das funktionierte mit LED-PARs im RGB-Mode, wie auch mit normalen Dimmern einwandfrei. Bitte nochmals prüfen.



Die Meldung mit dem Beattool muss ich erst nochmal checken. Danke für den Hinweis.


ciao,
Christian

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Beta-Test v5.0.0

Beitrag von Stephan Cordes » 07.01.2010, 11:10

Hallo Christian,

ich habe auf deinen Wunsch hin einige Ideen für die Software in den Bugtracker gelegt.
Besonders der Eintrag 71 wäre wichtig ...

Grüße
Stephan

Antworten