Mikros über PC Dimmer steuern

Alles was mit Beleuchtungstechnik zu tun hat
Micha2015
Kabelschlepper
Beiträge: 24
Registriert: 29.12.2015, 18:27

Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von Micha2015 » 31.12.2015, 13:35

Hallo zusammen,

seit 2012 haben wir eine kleine Laienstielgruppe, die jedes Jahr zu Weihnachten ein Musikal aufführt.
Da wir uns jetzt im Laufe der Jahre schon 8 Headsets angeschafft haben wird es für den einzelnen Bediener etwas schwierig bei dem Wechsel zwischen den Szenen (Text und Musikstücke) die Mikros schnell umzuschalten (Muten) ohne einen Schauspieler oder Sänger zu vergessen.
Nebenbei ist ja auch noch der PC mit zu bedienen.
Ein weiteres kleines Problem ist es wenn plötzlich zu einem Solisten (die sich in jeder Strophe ändern) der Chor einsetzt. Der Chor ist dann immer ziemlich laut und es müssen immer mehrere Leute heruntergeregelt werden.

Meine Vorstellung um dieses Problem zu lösen ist ein Gerät was über DMX im Textbuch zu den einzelnen Lichtszenen mit programmiert wird.
Es gibt ja Bausätze, die aus dem DMX - Signal 8 einzelene Steuerspannungen zwischen 0 und 10 Volt erzeugen. Damit müsste man 8 Vorverstärker steuern, die in der Mikrofonleitung (XLR) vor dem Mischpult geschaltet werden. Somit könnte man dann per Befehl die einzelnen Mikros ausschalten bzw. leiser setzen ohne die Grundeinstellungen des Mischpultes ständig verstellen zu müssen.

Hat schon mal jemand dazu Erfahrungen oder hat jemand eine bessere Lösung dazu?
Sicherlich gehr so was auch mit digitalen Mischpulten, die dann über MIDI einzelne Motorfader ansteuern.
Diese Lösung ist uns aber zu teuer.
Das Ganze muss aber auch noch transportabel sein, da wir an mehreren Orten spielen.

Einfacher wäre eine zwei Mann Bedienung (Ton und Licht getrennt), dazu sind wir aber zu wenig Leute.
Mit freundlichen Grüßen
Micha R.

SLJ
Lichtchef
Beiträge: 77
Registriert: 16.01.2014, 21:32

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von SLJ » 31.12.2015, 14:10

Über ein DMX-Relais Pack könntest ein Eltako R12-200 ansteuern das über den schaltkontakt dein Mikrofon Signal unterbricht. Diese eher unschöne Methode nutze ich um meine Nebel Maschine DMX Fähig zu machen.

Da mit 230 Volt gearbeitet wird sollte man diesen Lösungsansatz nur nutzen wenn man sich damit auskennt!

mfg
Stefan

Micha2015
Kabelschlepper
Beiträge: 24
Registriert: 29.12.2015, 18:27

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von Micha2015 » 31.12.2015, 15:00

Vielen Dank für denTip.
An so eine ähnliche Methode habe ich auch schon gedacht.
1. habe ich da aber die Sorge, dass man mit einem Relais das Schalten in den Boxen deutlich hört. (jedes normale Relais hat ein prellen)
2. kann ich damit nicht die Sänger des Chores um ca. 50 % oder so leiser drehen und dann als Solist wieder automatisch lauter setzen.
Mit freundlichen Grüßen
Micha R.

Benutzeravatar
nichtsversteher
Farbfilterauswechsler
Beiträge: 57
Registriert: 25.12.2015, 19:57

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von nichtsversteher » 31.12.2015, 15:35

Vieleicht lässt sich dein Anliegen über Sonar erledigen, da kann man die Fader Zeitmässig Steuern.
http://www.cakewalk.com/Command-Center

SLJ
Lichtchef
Beiträge: 77
Registriert: 16.01.2014, 21:32

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von SLJ » 31.12.2015, 15:51

Das man das hören könnte vermute ich fast auch. Es wäe aber möglich das ein R12-200 groß genug ist das es keine Geräusche gibt und man könnte es auch 2 polig trennen.

Ob es da einen einfachen Dimmer gibt den man über eine Dimmerpack ansteuern kann weis ich jetzt leider auch nicht.

Ich hätte fast alles da auser xlr einzel stecker ich schaue mal ob ich dennoch was testen kann.

Edit: So hab's versucht starke klack Geräusche hatte ich nicht wirklich, was ich störender fand das wenn ich das Signal unterbrach ein recht Starkes rauschen auftauchte. Ob es besser ist wenn man nur 1 Kanal Trennt bzw. ein Relais für Gleichstrom nimmt habe/konnte ich jetzt nicht ausprobieren. Das meine 7 Adapter eventuell auch zu erhöhtem rauschen führten halte ich für möglich.

mfg
Stefan

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1808
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von admin » 01.01.2016, 01:50

Hallo und ein gutes neues Jahr 2016!!!


Bevor ihr euch die Mühe macht und versucht ein digitales Mischpult zu bauen, welches ihr über den PC_DIMMER steuert: das haben bereits andere vor euch gemacht. Ich selbst habe meine eigenen Pläne verworfen, als Behringer 2012 das X32 auf den Markt gebracht hat.

Mein Vorschlag für euch:
http://www.thomann.de/de/behringer_x_32 ... 2_310536_1

Das Ding hat 16 XLR-Eingänge und 8 XLR-Ausgänge plus 6 Klinke In/out. Der Preis ist mehr als in Ordnung für die Funktionen. Man kann das Gerät komplett per Tablet/Handy/PC fernsteuern und über eigene MIDI-Befehle auch mit dem PC_DIMMER steuern.


viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
nichtsversteher
Farbfilterauswechsler
Beiträge: 57
Registriert: 25.12.2015, 19:57

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von nichtsversteher » 04.01.2016, 18:29

Für die paar mal wo ich das brauchen würde würde sich so eine teure Anschaffung nie rentieren, ich habe ein ähnliches bauteil wie dieses:http://www.ebay.de/itm/DC-12-24V-DMX-De ... SwfZ1WZWBe
Mein wissen über elektrok ist leider nur begrenzt, aber es müsste doch ein Bauteil geben bei dem der Widerstand sinkt wenn mehr Strom anliegt und dieses müsste man nur in die Mikrofonleitung einschleifen.

tocsin
Kabelschlepper
Beiträge: 10
Registriert: 13.06.2014, 13:13

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von tocsin » 04.01.2016, 22:59

hi und gutes neues,

auch wenn das nicht die antwort ist die du hören möchtest... meine empfehlung (gerade wegen deiner geringen ET erfahrung) verzettel dich nicht in solche "basteleien". gewisse nutzungsanforderungen setzen nunmal ein gewisses budget vorraus um entsprechend dafür ausgelegtes equipment nutzen zu können. alles andere kostet nur zeit und nerven. grad wenn die veranstaltung auch zuverlässig laufen soll, sind basteleien nicht zu empfehlen. dann lieber den ablauf richtig proben.

alternativ hier helfen lassen: Mikrocontroller.net ....denn die sache ist nicht so einfach zu realisieren denke ich. das tonsignal soll ja auch frei von störgräuschen bleiben. den aufbau nicht unterschätzen, da auch eine sauber gelötete lochrasterplatine keine dauerlösung ist. da steckt ziemlich viel dahinter, wenn man mal drüber nachdenkt. vor allem muß es ja auch wieder ins tonpult integriert werden.(habt ihr das schon? wenn ja welches?) anyway... als stichwort würde ich da mal nach kanalinsert + widerstand via steuerspannung (alter DMX multiplexer als quelle) forschen.

beste lösung auch meiner meinung nach via midi mutegruppen im tonpult das zu realisieren. wenn kaufen keine option ist, leihen?

Benutzeravatar
nichtsversteher
Farbfilterauswechsler
Beiträge: 57
Registriert: 25.12.2015, 19:57

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von nichtsversteher » 05.01.2016, 02:17

Also bei meiner Idee brauche ich kein wissen über Mikrocontroler, ich schließe den oben genannten DMX Controler an das Interface dort ist ein Ausgang mit z.b. rot da ich keine Mikrofone sondern Stereo kanäle betreiben will splitte ich die Leitung, schicke den Strom durch 2 Widerstände nach deren Namen ich noch Recherchieren muß, die ähnlich einem Raläis aufgebaut sind - je mehr Strom ich auf der einen Seite anlege desto geringer wird der Widerstand auf den Signalleitungen.
Jetzt fehlt nur noch ein Vorwidestand und eine Diode (brauche ich die überhaupt :gruebel: ) damit kein Strom von den anderen Kanälen das Ergebnis verfälscht und über minus fliest der Strom wieder zurück in den DMX Controler.
Wie die Signale dann weiter verwendet werden ist zwar egal aber 3 Mikrofone würde ich direkt über mein http://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_x1204_usb.htm verarbeiten, die Stereokanäle Mische ich zuvor über den http://www.thomann.de/de/behringer_mx88 ... nk_pro.htm zusammen.

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1808
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von admin » 05.01.2016, 07:26

Moin,

wenns am Geld scheitert, dann nimm dieses hier:
http://www.thomann.de/de/behringer_x_ai ... _358424_14

Die neuen Teile von Behringer sind echt durchdacht und sie funktionieren einfach.


ciao,
Christian

tocsin
Kabelschlepper
Beiträge: 10
Registriert: 13.06.2014, 13:13

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von tocsin » 07.01.2016, 01:11

hi,

also es ging auch nicht darum das du dir wissen über mikrocontroller aneignest (warum auch?), sondern in diesem forum dort, dir weitaus besser geholfen werden kann als hier. allein nur aus dem grund, da dort hinsichtlich deines anliegens die kompetenz zu finden ist, die du suchst.

ich hoffe du bekommst das hin und es läßt sich einfach realisieren. vielleicht teilst du, wenn du magst, das ergebnis mit wie du es realisieren konntest?

p.s. das xr12 ist ja für den preis tatsächlich höchst interessant, das werde ich mal für die zukunft im auge behalten : )

Benutzeravatar
nichtsversteher
Farbfilterauswechsler
Beiträge: 57
Registriert: 25.12.2015, 19:57

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von nichtsversteher » 12.01.2016, 08:01

Dieses Projekt gibt es bereits http://www.joseng.de/index.php/dmx/alle ... -dmx-audio
Also ich werde Bauen wer macht mit?

Benutzeravatar
StefanHantschel
< PC_DIMMER >
Beiträge: 307
Registriert: 10.11.2015, 08:41
Wohnort: 97453 Schonungen

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von StefanHantschel » 12.01.2016, 23:17

Bin sehr interessiert.
Werde mir das ganze morgen mal durchlesen.

Habe jedoch erst nach Fasching (inkl. Regenerationszeit) etwas Zeit mich damit genauer zu befassen.

Gruß Stefan Hantschel
Spitzname: Osram! :dance:

Benutzeravatar
nichtsversteher
Farbfilterauswechsler
Beiträge: 57
Registriert: 25.12.2015, 19:57

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von nichtsversteher » 13.01.2016, 08:38

Ich empfehle dir den TDA8425 und den ATMega 8 schonmal bei ebay zu Bestellen dann kommt der irgendwann im Februar und du kannst nach Fasching gleich loslegen.

Benutzeravatar
StefanHantschel
< PC_DIMMER >
Beiträge: 307
Registriert: 10.11.2015, 08:41
Wohnort: 97453 Schonungen

Re: Mikros über PC Dimmer steuern

Beitrag von StefanHantschel » 13.01.2016, 11:57

Muss mal schauen.
ATMega8 hab ich genügend da liegen
Den anderen muss ich mal
sehen
Spitzname: Osram! :dance:

Antworten