suche rat

Alles was mit Beleuchtungstechnik zu tun hat
Antworten
kriz

suche rat

Beitrag von kriz » 12.08.2011, 16:04

hallo,
ich bin absoluter neuling.
versuche trotzdem für ein diy clubprojekt mit wenig kohle eine feste licht installation hin zu bekommen.
ich weiß was dip schalter sind und habe eine wage ahnung was chase funktionen sind. mehr nicht..

trotzdem ich würde gerne verschieden led par36 pinspots (vor allem scanic und stairville, 1-2 showtech) und ein paar "normal" 230V lampen zu einer einigermaßen sinnvollen sound to light geschichte zusammenbasteln.

wir haben die besagten strahler und lampen
ein altes lichtmichpult
8 kanal dimmer
kabel und traverse wo die dimmbaren schukos sitzen
dmx-> usb adapter
und dann eben rechner mit programm drauf

bevor ich jetzt grandios scheitere wollte ich mal hier fragen ob es überhaupt sinn macht mich da ran zu setzten...

meine fragen:
werden die o.g. scanic und stairville spots vom programm erkannt? wenn ich selbst ddl schreiben soll kapituliere ich gleich...
kann ich einfach am rechner ein micro anschließen das dann die infos für sound to light funktionen kommuniziert?
hab ich als laie eine chance das in 20-30 stunden zu lernen und hin zu bekommen??

gruß und dank an alle open source rocker!
kriz

Marxon

Re: suche rat

Beitrag von Marxon » 12.08.2011, 20:14

Servus Kriz,

bist du nur ein Pc Dimmer Neuling oder gehts um die ganze Lichttechnik?

gruß
Marxon

kriz

Re: suche rat

Beitrag von kriz » 12.08.2011, 20:24

ich mach seit 10 jahren partys.
liebe es schöne stimmungen durch licht zu erzeugen.
aber ich habe keine ausbildung oder anderweitig erlangtes wissen
über dmx.
ich bediene manchmal fertig programmierte mischpulte.
und weiß wo das kabel vom dimmer zur traverse verlegt reingesteckt werden muss
mit soundanlagen kenn ich mich besser aus.
also neulingneuling.
noch nie mit licht software gearbeitet.

danke für die rückfrage.
kriz

Memphis
Kabelschlepper
Beiträge: 19
Registriert: 15.12.2010, 09:16
Wohnort: Baden/Niederösterreich

Re: suche rat

Beitrag von Memphis » 12.08.2011, 20:27

EDIT: "Ups. Da war ich wohl ein wenig zu langsam. :oops: .. Daher gilt mein Posting nur bedingt. Sorry!"


Hallo!

Also 20-30 Stunden sind eine recht optimistische Zeitvorgabe wenn man wirklich bei fast Null beginnt.

Was aber in Deinem Fall - da Du ja von einem Clubprojekt (öffentlicher Raum) schreibst - am wichtigsten ist BEVOR Du überhaupt etwas machst, ist die Frage der Haftung und Sicherheit.
Ich will Dich ja nicht desillusionieren oder Dir gleich den Spaß verderben. Aber es ist schon ein großer (rechtlicher) Unterschied ob Dir in Deinen eigenen 4 Wänden eine PAR-Kanne auf den Kopf fällt, oder ein Gast einer öffentlichen Veranstaltung von einem mangelhaft installierten und/oder gesicherten Gerät verletzt wird.
Ein sehr schönes Beispiel davon wie es nämlich NICHT ablaufen sollte wurde aktuell auf lampentreff.de (Link zum Thread) diskutiert.

Ansonsten zu Deinen Fragen...

-) DDF: Für Deine Stairville LED-Pars sollte es auch eine der Standard-DDFs für LED-Par aus der PCD Bibliothek tun. Einfach ausprobieren. Für die anderen Geräte suchst Du am besten im DDF-Board ob schon jemand dafür eine DDF erstellt hat. Wenn nicht, dort eine Anfrage mit genauer Gerätebeschreibung posten. Es wird sich sicher jemand finden, der Dir ein DDF erstellt.

-) S2L: Für Sound 2 Light brauchst Du nicht unbedingt gleich ein Mikro. Wenn die Musik vom selben Rechner kommt auf dem auch PCD läuft, dann gibt es z.Bsp. die Möglichkeit die Ausgabe der Soundkarte direkt abzugreifen. PCD bietet da mit dem Partymukkenmodul und dem Beattool ziemlich gute Möglichkeiten, schöne S2L Shows zu machen die auch nicht langweilig werden.

-) Kapitulieren bzw. die Frage nach dem Sinn: Diese Frage stellt sich normalerweise erst gar nicht. Denn Lichttechnik ist ein sehr schönes, kreatives und richtig gemacht auch sehr ästhetisches Gebiet der (Show-)Technik. Und einmal mit dem Virus infiziert, wird es unter Garantie auch zu einem lebenslangen Hobby.
Das einzige was Du wirklich brauchst ist Geduld, Übung und Interesse. Dann kommt der Rest ganz von allein. ;)

lG.
Mike!
~~~ Was mit Gaffa nicht hält, ist kaputt. ~~~ ... The Moving Head Blog

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: suche rat

Beitrag von admin » 12.08.2011, 22:05

Hallo,


der Mike hat ja schon viel genannt. Ich fasse aber trotzdem nochmal kurz einige Grundlegende Begriffe auf und schreibe dir kurz, was du eigentlich machen muss, um ans Ziel zu kommen :)


Also:

1. Die DDFs sind eigentlich keine Gerätetreiber, wie man sie von Windows kennt, sondern sie stellen dem PC_DIMMER lediglich Informationen über die Kanalzuordnung zur Verfügung (also wo liegt z.B. Rot, Grün oder Blau von ner LED-Kanne und wo ist der Dimmer). Deshalb kann man auch ohne weiteres ein Eurolite-DDF für einen Stairville oder Lightmaxx verwenden, hauptsache die Kanalzuordnung passt.

2. Für einfache Dimmerkanäle kannst du das Gerät "Generic \ Dimmer" verwenden. Die Generic-Gruppe ist im PC_DIMMER fett hervorgehoben, wenn du ein neues Gerät zum Projekt hinzufügen möchtest. Dieses DDF stellt dir einen Kanalzug und in der Geräteoberfläche noch ein Buttons zum Dimmen bereit. Dieses DDF kann man also für alle Lampen verwenden, die an einem normalen Dimmerpack hängen. Achtung: ein Gerät/DDF für jeden Dimmerausgang einfügen! Nicht nach einem mehrkanal-DDF suchen - das gibts nämlich nicht.

3. Für eine Soundsteuerung machst du einfach folgendes: im PC_DIMMER einmal das Beattool (aus Tab "Fenster") und einmal das Partymodul (aus Tab "Spezial") öffnen. Im Beattool kannst du entweder erst einmal die Option "Temposlider" lassen, oder gleich auf "Soundkarte" oder besser "FFT" stellen. Im Partymodul stellst du dann ein, welche Geräte für das zufällige Licht verwendet werden sollen und welche Art du haben möchtest (hier gibt es aber keine "echten" Lauflichter, sondern "nur" Blinken und Faden).

4. Für echte Lauflichter schau dir mal den Effektsequenzer an. Dort füge mal einen neuen Effekt hinzu (einmal auf das grüne Plus oben rechts klicken) und klicke dann unten rechts auf "Lauflichtassistent". Den Rest probiere dann einfach mal aus. Der Effekt läuft dann auch wahlweise auf Basis des Beattools, bzw. standardmäßig auf einer festen Zeitbasis.


ich hoffe nun ist es klarer. bis dann,
Christian

Antworten