Effektszene (Lauflicht) über Standlichtszene laufen lassen

Fragen zur Verwendung des PC_DIMMER
Antworten
glx

Effektszene (Lauflicht) über Standlichtszene laufen lassen

Beitrag von glx » 09.07.2009, 21:25

Hallo an die Allgemeinheit und an Christian,

ich habe nun heute mein USBtoDMX-Interface (Oksidizer DMX USB) bekommen und PC_DIMMER läuft nun auch stabil auf meinem Laptop.

Nun eine weitere Frage. Wie bekomme ich es hin, dass ich über eine Standlichtszene einen Effekt (Lauflicht ) laufen lasse.

Ich habe meist ein bis zwei T4Bars mit je vier PAR56 Scheinwerfern mit wenn ich z.B. für eine Geburtstagsfeier oder eine Hochzeit Musik mache. Einige Veranstalltungsorte haben kein besonders schönes Raumlicht (teilweise sehr kaltes Licht). Dann mach ich meist eine kleine Grundbeleuchtung mit zwei gelben Scheinwerfen. Nun bin ich es von meinem Botex DJ Mingle Pult gewonnt dieses Vorhaben zu realisieren. Da ich das Pult nun gegen PC_DIMMER tauschen wollte wäre diese Funktion wichtig. Das Programm DasLight beherscht diese Funktion, ist das im PC_Dimmer auch möglich?

Vielen Dank im voraus.


Gruß Lars (glx)

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Effektszene (Lauflicht) über Standlichtszene laufen lassen

Beitrag von admin » 09.07.2009, 23:30

Hi,

du kannst den Minimalwert eines Kanals anheben. Das geht relativ einfach:

1. Hauptmenü -> Kanalübersicht
2. Mausklick mit der rechten Taste auf den entsprechenden Kanal
3. "Min-Wert ändern..." auswählen und Wert eingeben
4. Einmal den Kanalwert ändern. Ab sofort ist der Kanal zu einer bestimmten Leuchtkraft an.


Das kann man auch über eine Szene definieren, indem man einen Befehl verwendet:

1. Geräteszene erstellen und den Geräteszeneneditor öffnen
2. Rechts auf das kleine grüne Plus bei "Befehle" klicken
3. Befehl aktivieren (grüne Haken muss im Kästchen sein)
4. Bleistiftsymbol anklicken
5. "Programmteil"->Einzelkanaländerung
6. "Steuerung"->Kanalminimum setzen
7. Wert eingeben


Sobald die Szene ausgeführt wird und sich der Kanalwert für diesen Kanal ändert, bleibt der Kanal immer auf dem Minimalwert oder darüber.



Viel Erfolg,
Christian :)

glx

Re: Effektszene (Lauflicht) über Standlichtszene laufen lassen

Beitrag von glx » 11.07.2009, 08:42

Hallo Christian,

wieder mal vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Der erste Teil funktioniert wie beschrieben, den zweiten Teil bekomme ich so wie beschrieben nicht hin. Wenn ich die Geräte-Szene erstelle die Kanalwerte übernehme und dann auf das kleine grüne Plus drücke, wird das Häckchen aus dem aktiven Kanal genommen.

Und ich muss mal etwas meckern! :lol:
Warum kann ich das nicht über das Faderpanel einstellen und das wars?
So könnte man das ganz schnell Live anpassen. Wenn ich erst jeden Kanal einzeln "anfassen" muss ist das ganz schön aufwendig während einer Veranstaltung.

Eine weitere Frage hätte ich noch. Warum wird die letzte Einstellung des Beat-Tools beim beenden nicht gepeichert und geht immer wieder auf Soundkarte Stereo Mix zurück. Ich benutze den Mikrofoneingang als Beat-Signalgeber und jedesmal wenn ich das Projekt wieder aufrufe, sind die mühevoll eingestellten Werte wieder weg. (Soundeingang, Beat-Empfindlickeit)

Vielen Dank

Gruß Lars

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Effektszene (Lauflicht) über Standlichtszene laufen lassen

Beitrag von admin » 11.07.2009, 13:20

Der erste Teil funktioniert wie beschrieben, den zweiten Teil bekomme ich so wie beschrieben nicht hin. Wenn ich die Geräte-Szene erstelle die Kanalwerte übernehme und dann auf das kleine grüne Plus drücke, wird das Häckchen aus dem aktiven Kanal genommen.
Ich habs gerade nochmal ausprobiert. Bei mir klappt das prima. Habe nen Screenshot angehängt, was ich genau meine.

Warum kann ich das nicht über das Faderpanel einstellen und das wars?
So könnte man das ganz schnell Live anpassen. Wenn ich erst jeden Kanal einzeln "anfassen" muss ist das ganz schön aufwendig während einer Veranstaltung.
Das hat eigentlich folgenden Hintergrund: Geräteszenen sollen auch dann einstellbar sein, wenn eine Show läuft und man die Ausgabe nicht ändern kann. Somit sind Hardwareausgabe und Einstellungen zu der Geräteszene völlig unabhängig. Man kann aber eine Lichtstimmung über das Faderpanel einstellen, dann den Geräteszeneneditor starten und dann auf "Aktuelle Werte eintragen" klicken. Dann hat man eigentlich die Funktion, die du suchst.
Eine weitere Frage hätte ich noch. Warum wird die letzte Einstellung des Beat-Tools beim beenden nicht gepeichert und geht immer wieder auf Soundkarte Stereo Mix zurück. Ich benutze den Mikrofoneingang als Beat-Signalgeber und jedesmal wenn ich das Projekt wieder aufrufe, sind die mühevoll eingestellten Werte wieder weg. (Soundeingang, Beat-Empfindlickeit)
Das ist ganz klar ein Bug. Werde ich mir anschauen und mit einer neuen Version beheben.


bis dann und danke für die Kommentare :-)
Dateianhänge
geraeteszene.JPG
Hinzufügen eines Befehls zu einer Standardszene
geraeteszene.JPG (61.04 KiB) 1513 mal betrachtet

Antworten