anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Fragen die Hardware betreffend
Antworten
Chris
Leuchtmittelaustauscher
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2008, 16:40

anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von Chris » 10.11.2010, 20:15

guude,
kann mir jemand sagen, wo ich eine schritt für schritt anleitung zum selbstbau eines dmx dimmerpacks bekomme
ich konnte leider außer den schaltplänen nichts finden
vielen dank
Chris
Wär langweilig, wenn alles auf den ersten Versuch funktioniert :D

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von admin » 11.11.2010, 08:06

Hi Chris,


eine Schritt-Für-Schritt-Anleitung dürfte sehr aufwändig werden. Wer eine solche Schaltung besonders für 230V Aufbaut, sollte ein gesundes Grundwissen der Mikrocontrollertechnik mitbringen und vor allem grundlegend verstehen, was da eigentlich passiert. Ich möchte zwar mit meiner Website Hobbybastler ansprechen, aber nicht völlig neue Einsteiger in Gefahr bringen.

Daher möchte ich lieber keine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen, da man dann nur stur der Anleitung folgt und sich nicht selbst ein paar Gedanken macht. Das ist meiner Meinung nach zu gefährlich (oder sehe ich das zu krass?)

Letztendlich ist das Dimmerpack aber kein Geheimnis. Man nimmt sich den Schaltplan, kauft sich die Bauteile entsprechend bei Reichelt, Conrad oder sonstwo, setzt sie z.B. auf eine Lochrasterplatine (schlechteste Lösung) oder ätzt sich eine Platine selbst nach dem PCB-Layout von mir (oder lässt sie ätzen) und lötet nach und nach die einzelnen Verbindungen aus dem Schaltplan zusammen. Am Ende wird der Mikrocontroller über den Computer z.b. über den LPT-Port geflasht und man kann die Schaltung in Betrieb nehmen. Da ist nichts, was man nicht auch bei anderen Schaltungen macht. Von daher dürfte so eine Anleitung sowieso sehr kurz ausfallen, da ich keinen Mehrwert sehe für jedes Bauteil einen Schritt zu erstellen wie z.B. nehmen Sie jetzt Bauteil X und setzen sie es an Position Y. Man soll sich ja gerade selbst Gedanken machen *g*


viele Grüße,
Christian :wink2:

Benutzeravatar
ffw
Farbfilterauswechsler
Beiträge: 63
Registriert: 18.02.2009, 17:14
Kontaktdaten:

Re: anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von ffw » 11.11.2010, 16:11

also ich sags mal so wenn mann keine ahnung von elektronik hat dann solte man besser die finger von 230V denn schon ab 30V kann es lebensgefährlich für den menschlichen körper werden

gruß matthias

Chris
Leuchtmittelaustauscher
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2008, 16:40

Re: anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von Chris » 11.11.2010, 16:31

guude,

mir ging es weniger um das löten denn da reicht der schaltplan
mir ging es um die software - wie bekomme ich die genau drauf usw.
außerdem finde ich kein programm um diese *.sch dateien zu öffnen

vielleicht könnt ihr mir doch ein bissi helfen?

vielen dank
Chris

ps: könnte noch mal jemand nach meinem anderen beitrag bezüglich des "Devices\Icons\leer.bmp kann nicht geöffnet werden" fehler schauen (ich brauche die funktion eigentlich morgen) :gruebel2:
Wär langweilig, wenn alles auf den ersten Versuch funktioniert :D

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1810
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von admin » 12.11.2010, 08:00

Guten Morgen,


die "*.sch" Dateien sind Eagle-Dateien. Das ist ein Schaltplan- und Platinendesign-Programm. Man kann es hier in einer limitierten Freeware herunterladen: www.cadsoft.de

Die Firmware kann man mit dem Programm AVRdude und einer geeigneten Flash-Schaltung aufspielen. Auf meiner Website habe ich unter dem Punkt "Mikroprozessortechnik" entsprechende Hinweise gegeben (http://www.pcdimmer.de/index.php/mikroprozessor)


viel Erfolg,
Chris

stromflo
Kabelschlepper
Beiträge: 21
Registriert: 26.10.2010, 13:43

Re: anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von stromflo » 12.11.2010, 23:11

Hi,

eine preiswerte Möglichkeit, die gleichzeitig ein paar Testmöglichkeiten bietet, ist dass Pollin Board.

http://www.pollin.de/shop/dt/MTY5OTgxOT ... usatz.html

Dieses Board kann auch noch durch ein Addon-Baord erweitert werden.

Eine Beschreibung wie man damit Hex Files übertragen kann, habe ich hier mal geschrieben.

Vorraussetzung ist aber ein Com Port am PC. Die USB Adapter funktionieren mit dem Pollin Board nicht so besonders, davon ist abzuraten.

Ansonsten wenn man öfter was mit Controllern macht ist der avrisp mk2 von Atmel für mich die erste Wahl.

Gruß Flo

Chris
Leuchtmittelaustauscher
Beiträge: 25
Registriert: 10.09.2008, 16:40

Re: anleitung dimmerpack dmx selbstbau

Beitrag von Chris » 13.11.2010, 21:08

vielen dank
nun sieht die sache doch viel besser aus :)

chris
Wär langweilig, wenn alles auf den ersten Versuch funktioniert :D

Antworten