DIY Gasbetriebene Nebelmaschine <10kW

Alles was mit Beleuchtungstechnik zu tun hat
Antworten
Carina
Lüsterklemmenschrauber
Beiträge: 41
Registriert: 14.11.2016, 11:45
Wohnort: Paderborn

DIY Gasbetriebene Nebelmaschine <10kW

Beitrag von Carina » 22.12.2016, 22:03

Hallo zusammen,
ich plane bis August 2017 eine einsatzbereite Gasbetriebene Nebelmaschine zu bauen.

Leistungsmässig soll sie sich im Bereich von 6-9kW bewegen.
Dauernebelfähig bei höchstmöglicher Pumpenleistung.
Externe Steuerung über DMX oder Handfernbedienung.
Interne Steuerung über Microcontroller.
Gasart: 5kg Propanflasche.

Bau, Ansteuerung, Steuerung usw. sehe ich als unproblematisch an.

Bei der Steuerung hatte ich erst überlegt die einer vorhandenen Maschine zu nehmen und die vorhandene Regelung der Heizleistung einfach in prozentuale Öffnung der Gaszufuhr durch einen Motor zu übersetzen, ich denke aber dass ich die Steuerung komplett selber entwickle, damit ich Kennlinien bzw. Kurven progammieren kann um Dinge wie überschwingen beim aufheizen auch kompensieren zu können, damit der Verdampfer nie in kritische Temperaturen kommt.

Allerdings ergeben sich mir einige Fragen wo ich noch keine Lösung für habe.

- Flammenwächter wie realisieren? Magnetventil mit Steuerung über den selben uC wie für den Rest? Eigene Elektonik nur für die Notabschaltung bei Erlöschen (Evtl. erst neue Zündversuche, scheitern diese, Gas abstellen) Mechanischer Flammenwächter mit Knopf zum Eindrücken wie bei Gasheizstrahlern? (Vorteile sehr sicher, Nachteil, beim erlöschern kein selbstständiges neu entzünden möglich).

- Der Verdampfer - macht mir am meisten Sorgen, wie finde ich ein passendes Verhältnis von Masse / Innenvolumen / Druck / Düsengröße etc. ? Eher mehr Masse um eine Trägheit zu erreichen und viel Energie zu speichern, oder weniger Masse um schnell nachheizen zu können. Steuerung durch uC und permanente Tempreaturregelung über progammierte Kennlinien / Kurven...
- Wie stelle ich den Verdampfer her? Giessen oder aus mehreren Platten Fräsen? Wenn ich Aluminium nehme und in Sandwich-Bauweise fertige, kann ich zum reinigen oder nachbearbeiten einfach öffnen und ändern. Bekomme ich das Dicht ? Wenn ja, womit? Zylinderkopfdichtungen etc.?

Als Brenner hatte ich gedacht entweder einen Aufsatzbrenner wie man auf Gasflaschen stecken kann, oder den Brenner aus einem Gas-Durchlauferhitzer. Regelung durch vorhandenes Ventil angetrieben durch einen Servo oder Stepper.

Tipps, Inspirationen etc., alles Willkommen hier.

Carina
Lüsterklemmenschrauber
Beiträge: 41
Registriert: 14.11.2016, 11:45
Wohnort: Paderborn

Re: DIY Gasbetriebene Nebelmaschine <10kW

Beitrag von Carina » 31.12.2016, 17:35

Skizze-klein.jpg
Skizze-klein.jpg (87.59 KiB) 1239 mal betrachtet
Das was hier als Heizelement dargestellt ist, wird zwischen 2 Stahlplatten geschweisst und die Zwischenräume ausgegossen. Alles wird aus Edelstahl gefertigt.

Antworten