Delay Einstellungen der MH...

Alles was nicht direkt mit dem normalen Verhalten des PC_DIMMERs zu tun hat
Antworten
KlausLein
< PC_DIMMER >
Beiträge: 278
Registriert: 02.07.2009, 08:54

Delay Einstellungen der MH...

Beitrag von KlausLein »

Hallo an alle die mitlesen.
Vielleicht kann ja jemand helfen.
Mein Ziel war, nicht nur spezifisch zu bestimmten Bewegungsszenen ein Delay/Fading einbauen zu können.
Das funktioniert ja schon gut.
Könnte man denn auch über eine bestimmte Programmabfolge/Kombinationsszene - dann über einen Button steuerbar - erreichen, dass eine Bewegungsszene vom Normal Modus ein Delay bekommt?
Dementsprechend natürlich auch wieder rückwirkend ausschalten?
Da hätte man zu jeder Bewegungsszene eine zweite Show!
Möglicherweise ist das ja nur eine Idee, die so nicht vorgesehen ist.
Schreibt mir einfach mal, ob ihr dazu eine Möglichkeit seht, oder ob ich mich lieber mit was Anderem (sinnvolleren) beschäftigen sollte.
Hab schon einige Stunden dran rumgebastelt. Ohne Ergebnis.

LG Klaus
dg3nec
Lichtchef
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2012, 17:49

Re: Delay Einstellungen der MH...

Beitrag von dg3nec »

Hallo

ich habe nur wenige bewegliche Effekte. Ein richtiges einwirken auf Delay sehe ich leider nicht in Christians Codebeispielen.

Ich habe eine andere Lösung bei mir am laufen.
Bei den Effekten bzw. den Bewegungen habe ich bewußt einen Wert nicht vorgegeben. Und zwar die "Geschwindigkeit" der Bewegung des Gerätes. Diese variere ich dann. Normalerweise automatisch vis BPM berechnet. Das könnte deinem Wunsch ziemlich nahe kommen. Man muss nur aufpassen, dass die Geschwindigkeit groß genug ist um die Punkte abzufahren bevor ein neuer Punkt angesteuert wird. Obwohl das auch seinen Reiz hat wenn die Bewegung sich "ruckartig" ändert.

Ich hänge mal eine alte Berechnung die auf ButtonCode beruht hier als Beispiel an. Die neue wird auf CodeSzenen basieren und benötigt keine Übergabe von BPM per DMX Chanel mehr. Hat dann auch mehr Optionen ;-)
In meinem Fall habe ich 10 DMX Werte bei 127 frei gelassen. BPM kommt bei mir per MIDI rein. BPM 50 bis 177 als MIDI-Value 1-127 weil MIDI begrenzt ist auf 127 und unter 50 oder über 177 BPM unintressant ist. Der eingehende MIDI-BPM Wert wird direkt auf den DMX Kanal übergeben vom MIDI Modul und wird bei Bedarf ausgelesen (siehe Code). Der DMX Kanal bildet somit BPM von 50 bis 177 ab.

Grüßli, Michael
Dateianhänge
code_bpm_speed.txt
(5.03 KiB) 4-mal heruntergeladen
KlausLein
< PC_DIMMER >
Beiträge: 278
Registriert: 02.07.2009, 08:54

Re: Delay Einstellungen der MH...

Beitrag von KlausLein »

Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Vorschläge, aber ich kenne mich mit den Code Szenen überhaupt nicht aus.
Mir wäre wichtig, dass eine Bewegungsszene, die synchrone Moving Heads steuert, kurzfristig während der Show in den Delay Modus gesetzt wird und auch wieder zurück in den synchron Modus.

LG Klaus
dg3nec
Lichtchef
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2012, 17:49

Re: Delay Einstellungen der MH...

Beitrag von dg3nec »

Hallo

dann fällt mir noch folgendes ein. Hast du schon versucht die MH's als Gruppe zu definieren? Dann hättest du die Möglichkeit es über den Fanningmodus zu probieren. Den Fanningmodus bzw. Gruppen kann man in der Szenenverwaltung per "Befehl" beeinflußen. Fanning ist letztendlich auch nichts anderes wie Delay.

Datensicherung nicht vergessen vorher... :-)

Grüßli, Michael
KlausLein
< PC_DIMMER >
Beiträge: 278
Registriert: 02.07.2009, 08:54

Re: Delay Einstellungen der MH...

Beitrag von KlausLein »

Hallo Michael und vor allem an Christian,

ja, ich habe alles schon versucht.
Als Gruppe definiert und versucht, per Midi Befehl zu starten.
Hat nichts genutzt.
Ich muss nach wie vor eine Bewegungsszene erstellen die explizit nur für diese Delay Einstellung verarbeitet.
Also müsste ich einmal mit Delay programmieren und einmal ohne.
Bei ca. 10 Bewegungsszenen die dafür in Frage kämen, wäre das eine Verdoppelung.
Kriegt man irgendwann auf dem Kontrollpanel nicht mehr unter.
In meiner Vorstellung wären es 2 zusätzliche Buttons. ON und OFF. (Möglicherweise denke ich ja auch völlig falsch?)

Vielleicht an dieser Stelle mal eine Bitte an Christian,

für mich ist es einfacher, ein: " das ist so nicht vorgesehen, bzw. es geht nicht " zu akzeptieren,
als weiterhin meine Zeit damit zu verschwenden, Sachen zu suchen, die gar nicht existieren.
(Es waren in den letzten Tagen schon ca. 6-7 Stunden, die ich mit Basteln vergeudet habe)

Bitte um Rückantwort

LG Klaus
Antworten