Anwenderberichte

Aus PC_DIMMER
Version vom 10. Mai 2013, 21:52 Uhr von Ingo (Diskussion | Beiträge) (Theater-AG der Modellschule Obersberg Bad Hersfeld: "Zeit zu Lieben, Zeit zu Sterben", Mai 2013)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überblick

Auf dieser Seite können PC_DIMMER-Nutzer Ihre Veranstaltungen vorstellen und sich Anregungen von anderen Auftritten holen. Ein paar kleine Bilder sollen einen Einblick in die Arbeit mit Lichttechnik geben und Ideen für zukünftige Anlässe ermöglichen. Viel Spaß... hh

Theater

Kulturhaus Dock 4

Wir haben eine klassische Studio-Bühne mit 60 Dimmerkanälen (ca. 500 A Anschlussleistung) und ein Paar LEDs. Die Hauptsteuerung erfolgt per Pult (ADB Tango). Jedoch werden immer mehr Projekte mit der Cueliste von PC_DIMMER realisiert. Besonders bei der Kombination von Lichtszenen, Audioeinspielungen und Videosequenzen ist die PC-Steuerung deutlich performanter als die herkömmliche Bedienung verschiedener Geräte.

In der Bühnenansicht sind die Linien mit ihren Deckenversätzen eingetragen und so findet man sehr schnell die entsprechenden Dimmerkanäle, muss aber nicht immer die verschiedenen Scheinwerfer eintragen.

Die Cueliste ist unsere Haupt-Arbeitsumgebung. Die Szenen werden mit Hilfe des Lichtstellpultes, der Bühnenansicht und eines MIDI-Pultes erstellt, in der Cueliste gespeichert, sortiert und gespeichert. Per Tastatursteuerung rufen wir dann die Szenen ab.

Was noch fehlt ist die Möglichkeit Szenen zu mischen, eine (funktionierende!)Szenenlaufzeit, eine bessere Übersicht über laufende Szenen und Audiotracks (Laufzeitanzeige) und die Möglichkeit, automatische Backups auch auf einem Netzwerkrechner speichern zu können. Schön wäre auch, die Geräteklassen separat in der Bühnenansicht zeigen zu können, denn langsam wird es ganz schön eng auf dem Monitor.

Das Programm ist uns eine große Hilfe und wir freuen uns über jede neue Funktion.

Theater-AG der Modellschule Obersberg Bad Hersfeld: "Zeit zu Lieben, Zeit zu Sterben", Mai 2013

von Ingo Koinzer

Meine (neue) Schule hat im Rahmen eines Neubaus mit Mensa und "AudiMax" nun auch eine neue, gesponserte Lichtanlage in dem selbigen. Für die knapp 50 Dimmerkanäle ist ein programmierbares Pult vorhanden, für eine Produktion der Theater-AG an vier Terminen stellte sich aber der PC_DIMMER in Verbindung mit meinem Textbuch (Plugin "IK Textbuch") als komfortabler heraus. Somit dient das Pult nur als Ergänzung zum PC, angeschlossen über ein DE-IF. Für dieses ist der Modus mit DMX-In -> PC-In und PC-Out + DMX-In -> DMX-Out sehr praktisch, da zum Einstellen der Lichtszenen das Data-In Patchfeld genutzt werden kann, zum Abfahren der Show kann das Pult dann mit PC_DIMMER-Funktionen belegt werden und ist immer noch zum Eingreifen bereit.

Eine Szene während der Aufführung sollte durch wilde Lichteffekte ergänzt werden; kein Problem, eine Gerätegruppe mit Fanning ist schnell erstellt und auf den Submaster und das Pult gelegt. Problem war jedoch, dass sich solche verzögerten Fades anscheinend nicht stoppen lassen, aber nach der Szene sollte alles sofort wieder ruhig sein. Deshalb hat hier das Pult ausgeholfen, welches die nächste Lichtszene fuhr und dabei über einen Data-In-Kanal den Master des PC_DIMMERs runterregelte. Das funktionierte dann auch einwandfrei, wobei man beachten muss, das der Master-Regler einen laufenden Fade beendet (nicht jedoch noch bevorstehende gefannte).

Als kleine Spielerei habe ich auch die PC_DIMMER Android-App von dark alex ausprobiert, dazu eignet sich auch das Virtual Router-Werkzeug, welches auf neuen Windows-PCs WLAN-Hotspots einrichten kann.

Nebenbei hat sich auch der VLC-Player wiedermal unersetzlich gemacht :) . Der Umfang und die Anpassbarkeit von VLC sind einfach toll.

TheaterMSO Screen 04052013.PNGTheater MSO 1.JPGTheater MSO 2.JPG

Show

FCV2010 Karneval

von Christian Nöding

Der Karneval in Frielendorf ist eine meiner Hauptanwendungen für den PC_DIMMER. Mit insgesamt rund 25 Par64, 8 LED-Par64, 6 Par56, 4 Stufenlinsen, 2 Scannern, 2 MHs und etlichen kleineren Lampen setzen wir die Veranstaltung ins rechte Licht. Dazu binden wir auch die Saalbeleuchtung mit in die DMX-Steuerung ein, sodass zu den einzelnen Show-Beiträgen der Saal abgedunkelt werden kann, während bei Sitzungsvorträgen der Saal in einer angenehmen Helligkeit verbleibt. Das Licht wird Millisekundengenau auf die Tanzmusik abgestimmt, sodass die Showtänze exakt beleuchtet werden können. Einzelne Tanzpositionen werden hierdurch perfekt in Szene gesetzt, sodass der Tanz durch das Licht zusätzlich unterstützt wird.

Fcv2010a.jpgFcv2010b.jpgFcv2010c.jpgFcv2010d.jpgFcv2010e.jpg

Musikabend Gesamtschule Geistal Bad Hersfeld 2011

von Ingo Koinzer

Mit 12 Par56, 2 LED-Par56, einer LED-Bar, einem Scanner und einem Beamer habe ich den Auftritt des Chores und der Schulband an unserer Schule unterstützt. PC_DIMMER war dabei hauptsächlich für beatgesteuerte Effekte und Bewegungen des Scanners zuständig, und hat einwandfreien Dienst geleistet. Ein Midipult (BCF2000) und eine Wiimote (Nintendo Wii Remote) erlaubten schnelle Eingriffe in die Show, um Farben, Gobos und Helligkeiten zu regeln sowie das Beattool zu steuern.

Img 1310r.jpgMusikabend1.jpgMusikabend2.jpgMusikabend3.jpg


Musical

Bands / Orchester

Gebäude

Sonstiges