Seite 1 von 1

Hilfe! Dimmer 512 DMX v1.3 Firmware4.4

Verfasst: 18.02.2013, 10:01
von fabian13
Hallo

ich verzweifle langsamm. Ich habe mir jetzt schon 2 besagte Dimmer zusammengebaut, aber beide funktionieren nicht!
Ich habe die Firmware 4.4 mit dem Controller mySmartUSB light und den Softwaren myAVR Prog Tool, und auch Burn-O-Mat, aufgespielt und auch die Fuses gebrannt. Hat soweit alles funktioniert, außer dass das Prog Tool gesagt hat das die EEP-Datei, die schätze ich mal in den EEPROM soll, leer ist. Habe für den Steuerteil 19V angelegt (auf der Platiene steht max.24V, und das ist die einzige Info die ich dazu hab), 230V zum dimmen und DMX-Signal. Bei beiden Dimmern leuchtet eine LED dauerhaft, die beiden Anderen blinken schnell im Gleichtakt. :wall:
Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen!

-was für eine Spannung braucht das Steuerteil?
-was ist mit der EEP-Datei, muss die in den EEPROM, und ist das richtig dass die leer ist, wenn nicht, wo kriege ich die Datei her?
-was hat es mit dem attiny 2313 Patch auf sich, brauche ich den? Ich habe den nicht aufgespielt gekriegt, da ich kein avr910 nutze

Bitte helft mir!! :(
Fabian

Re: Hilfe! Dimmer 512 DMX v1.3 Firmware4.4

Verfasst: 18.02.2013, 10:39
von admin
Hi Fabian,
-was für eine Spannung braucht das Steuerteil?
Auf der Platine ist ein Gleichrichter und ein 7805-Linearregler. Dieser kann eine Spannung von max. 32V auf 5V herunterregeln. Je höher die Eingangsspannung ist, desto wärmer wird dieser 7805, weshalb ich die Spannung eingangsseitig auf 24V begrenzt hab. Schließt man sogar 24Vac an, hat man durch die Gleichrichtung sogar 34V, was eigentlich zu viel wäre. Daher empfehle ich irgendeine Spannung zwischen 9Vac und 24Vdc.
-was ist mit der EEP-Datei, muss die in den EEPROM, und ist das richtig dass die leer ist, wenn nicht, wo kriege ich die Datei her?
In der EEP-Datei für das EEPROM liegt lediglich die Startadresse. Sofern man diese nicht brennen kann, kann man durch gedrückt halten des Tasters beim Starten des Dimmerpacks die Startadresse auf "1" zurücksetzen. Das EEPROM wird dann automatisch beschrieben.
-was hat es mit dem attiny 2313 Patch auf sich, brauche ich den? Ich habe den nicht aufgespielt gekriegt, da ich kein avr910 nutze
Steht doch im Downloadbereich :)
Dieser Patch setzt mit Hilfe von AVRdude die Fusebits im ATtiny2313 so, dass die werkseitige Taktteilung des Prozessors deaktiviert wird. Andernfalls funktionieren die hier downloadbaren Firmwares nicht korrekt.
Der Patch führt lediglich folgende Funktion aus: "avrdude -c avr910 -p t2313 -P com1 -U lfuse:w:0xed:m". Somit werden die LowFuse-Bits auf 0xED gestellt. Was das bedeutet kann man hier nachsehen: http://www.engbedded.com/fusecalc. Es stellt die Taktquelle auf externen Quarz und schaltet die Taktteilung des Tinys aus.


viele Grüße,
Christian