Problem mit Softpatch

Fragen zur Verwendung des PC_DIMMER
Thorsten

Re: Problem mit Softpatch

Beitrag von Thorsten » 23.10.2011, 09:09

Klar, wäre super! :thumb:

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Softpatch

Beitrag von Stephan Cordes » 25.10.2011, 23:27

Es gibt noch weitere Fälle, in denen ein Ausgangs-Patching sinnvoll ist.
Wenn ich ein Theaterstück unabhängig vom Spielort programmiere, dann benutze ich je Lichtposition in der Bühnenansicht einen Scheinwerfer. Auf mittelmäßig ausgestatteten Bühnen kann ich das irgendwie mit den dort vorhandenen Lampen realisieren.
Auf kleinen Bühnen muss ich jedoch den Ausgang mehrerer geplanter Lampen auf einen Kanal zusammenlegen, weil es halt nicht genug Lampen gibt. Und umgekehrt nehme ich in großen Häusern natürlich gerne noch ein paar dutzend Lampen dazu, ohne was an der Programmierung ändern zu wollen.

Wenn du sowieso am Routing was änderst, hätte ich da eine Idee:
Eingangskanäle direkt auf den Ausgang routbar machen unter Umgehung von PC_Dimmer.

Und noch was: Ich hatte mal angeregt, dass es sinnvoll ist im Eingangs-Routing einen schnell zu erreichenden Umschalter einzubauen, der Eingangspulte um deren Kanalanzahl verschiebt, so dass man mit einem kleinen Pult trotzdem alle Kanäle ansteuern kann.

Ingo
< PC_DIMMER >
Beiträge: 540
Registriert: 19.03.2009, 17:49
Wohnort: Bad Hersfeld bzw. Stuttgart

Re: Problem mit Softpatch

Beitrag von Ingo » 28.10.2011, 13:46

In dem Theaterfall mit verschiedenen Bühnen wäre es doch vom Konzept des PC_DIMMERs näherliegend, mit Gruppen zu arbeiten. Wenn du weniger Lampen hast, nimmst du eine in zwei Gruppen, wenn du mehr hast, nimmst du mehrere Lampen in eine Gruppe.

Benutzeravatar
admin
PC_DIMMER-Entwickler
Beiträge: 1813
Registriert: 12.11.2007, 09:30
Wohnort: Knw.-Remsfeld
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Softpatch

Beitrag von admin » 28.10.2011, 17:13

Die Gruppen bieten sich hier tatsächlich an. Es gibt ja auch die Möglichkeit, Lampen in einer Gruppe zu aktivieren und deaktivieren. Man steuert also in den Szenen nicht mehr direkt die Lampen an, sondern die Gruppen.

Ich werde dennoch das Ausgangsrouting einbauen - damit wird die Software noch ein wenig flexibler, obwohl dieser Low-Level-Eingriff dem Gerätekonzept ein wenig Kontra steht.


ciao,
Christian

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Softpatch

Beitrag von Stephan Cordes » 02.11.2011, 21:26

Low-Level ist genau das, was manchmal hilft. ;-)

Benutzeravatar
Stephan Cordes
< PC_DIMMER >
Beiträge: 187
Registriert: 28.08.2009, 14:23
Wohnort: 34281 Gudensberg
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Softpatch

Beitrag von Stephan Cordes » 10.11.2011, 11:42

Ich habe eben mit einem Lichtmeister telefoniert. Bei denen in München liegen durch Ruotingboxen alle motorischen Effekt (also alles, was sich bewegt, inkl. den Steuerbefehlen für die Seitenkonsolen des Bühnenhauses) in einem eigenen DMX-Universum und alle Farbwechsler und RGB-gesteuerten auch in einem eigenen Universum. Das reine an/aus und Dimmen liegt im Hauptuniversum. Übermittelt wird das in verschiedenen Protokollen, also nicht nur DMX.
Ist wohl über die Jahre so gewachsen.

Ich glaube das zeigt ganz gut, dass in größeren Häusern einfach anders gedacht wird.

Antworten