Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Suche

German Danish Dutch English French Greek Italian Portuguese Russian Spanish

Netzfrequenzanzeige

 

Wen es interessiert, ob und wie viel die PV-Anlagen an einem kühlen und sonnigen Wintertag die öffentlichen Versorgungsnetze beeinflussen, der kann mit wenig Aufwand folgenden Netzfrequenz-Messer nachbauen. Man verwendet einfach das AVR-NETIO-Board von Pollin und schließt einen 9V Netztransformator mit wenigen Standardbauteilen an den Interrupt-Port des Mikrocontrollers (z.B. Pin 1 des "EXT."-Steckers).

Wird nun viel Energie in das Versorgungsnetz eingespeist und wenig verbraucht, steigt die Netzfrequenz. Ist weniger Energie verfügbar jedoch viel verbraucht, sinkt die Frequenz. Somit ist die Netzfrequenz ein guter Indikator für den momentanen Netzenergiezustand. Da in Deutschland und auch Europa an sich ein sehr stabiles Versorgungsnetz verfügbar ist, schwankt die Frequenz nur um wenige 100tel Hertz. Dennoch kann man prüfen, wie sich die aktuelle Energiesituation im Netz darstellt.

 

Hat man ein Standard-LCD zur Hand, kann man dieses an den SUB-D-Stecker der AVR-NETIO-Platine anklemmen und sich die Frequenz direkt am Gerät ausgeben lassen. Ansonsten kann man per RS232-Anschluss und der im ZIP-Paket beiliegenden EXE-Datei (samt Quellcode) die Netzfrequenz komfortabel am Computerbildschirm anschauen. Den Quellcode für die Mikrocontroller-Firmware findet man ebenfalls in der angehängten ZIP-Datei. Den Code kann man mit der aktuellen BASCOM-Version kompilieren.

 

viel Spaß beim Nachbauen!

 

Screenshot

 

Schaltung

 

Download

Windows-Software (Delphi 7) und Mikrocontroller-Quellcode (BASCOM)

JSN Teki template designed by JoomlaShine.com